Beruflicher Alltag

Gediminas Tower, Bloody Sunday Run, VILNIUS/LITAUEN, Januar 2020


Corona-Lagezentrum der in Frankenberg, April 2020


 Taktikausbildung, Juli 2021

 

Die Gründe für meine Bewerbung

Als ich gefragt wurde, ob ich für diese Kandidatur zur Verfügung stünde, war ich sehr überrascht.

Eine besondere Lagefeststellung bzw. "Inventur" meines beruflichen und privaten Lebens begann, - die Fragen "Kann ich überhaupt etwas bewegen oder verändern?", "Was bedeutet dies für die Menschen der Gemeinde?", usw... rückten plötzlich in den Fokus.

Ein Amt, welches nicht mit Leben gefüllt wird, ist vakant. Dafür gibt es zahllose aktuelle Beispiele, insbesondere trat dies während der letzten fünf Jahre sichtbar an vielen Stellen in unserem Land zutage. Diese Fragen treiben mich an. 

Als bodenständiger Sachse - insbesondere als Erzgebirger - durfte und konnte ich stets ein Botschafter dieser weltoffenen, freiheitsliebenden und liebenswerten Menschen sein.

Ein beruflicher Wechsel von einem militärischen Stab in ein ziviles Wahlamt ist allerdings keine Seltenheit in der Bundesrepublik - und ist mit einer vorangegangen privatwirtschaftlichen Verwendung eine interessante Konstellation für alle Beteiligten mit hohen Erwartungen an das "Gegenüber".

Gleichwohl passte es in den abwechslungsreichen Lebenslauf, der mir in wichtigen, nachhaltigen und herausfordernden Belangen über die Jahre aufgetragen wurde. Eine Wahl in dieses wichtige Amt bedeutet für mich auch in anderen Bereichen Verzicht und Umstellung - was grundsätzlich nichts Neues ist.

Aufrichtiges Erwartungsmanagement hinsichtlich der anstehenden Aufgaben muss auch beinhalten, dass alle Probleme weder gleichzeitig noch sofort lösbar sein werden. Eine Priorisierung nach einer Analyse von "wichtig" über "dringend" hin zu "mittel-/langfristig" muss erfolgen, ohne dass Vorgänge liegenbleiben oder in Vergessenheit geraten, ausgesessen oder übergangen werden.

Verantwortungsbereitschaft und Tatkraft begleiteten mich durch viele Höhen und Tiefen meines bisherigen Lebens, - unterstützt durch meine Familie konnte viel erreicht werden. Diesen Schwung werde ich mitbringen!

Ein breites und langjähriges Erfahrungsspektrum aus Wirtschaft und Gesellschaft kann nun dabei helfen, Probleme und Herausforderungen in der Gemeinde anzugehen.

Entscheidungsfreude ohne beratungsresistent zu sein, sind dabei Eigenschaften die erforderlich sind, um mit dem Team der Verwaltung und mit Ihnen - den Bürgerinnen und Bürgern - erfolgreich ein Ziel zu erreichen. Deshalb freue ich mich auch auf Ihre Anregungen, Hinweise und Vorschläge, die Sie bewegen oder die Gemeinde spürbar nach vorne bringen können, die aber vielleicht in den letzten Jahren nicht berücksichtigt wurden oder die Entscheider nicht erreichten.

Die Resonanz aus meinem persönlichen und beruflichen Umfeld zur Kandidatur ist bisher durchweg positiv, was mich bestärkt, dass die Entscheidung zu Kandidieren richtig war und ist!

"Wer anfängt, hat schon die Hälfte erreicht."
(Horaz)

Gemeinde Schönheide!

Es ist ist geschafft!

Ein unglaubliches Wochenende liegt hinter uns, mit einem sensationellen Event - dem "Hoffest" in der "Kutscher Stub" - und einem Wahlsonntag, der etwas mehr als "frischer Wind" war und ein sehr deutliches Ergebnis lieferte - durch 2/3 der Einwohner legitimiert!

Der Mitbewerber Ken Leistner hat zum Wahlergebnis gratuliert.

Der Wunsch nach Veränderung war und ist überall spürbar: bei unseren älteren Einwohnerinnen und Einwohnern nach Verbindung, der Sicherstellung der medizinischen Versorgung und Barrierefreiheit, bei den Jüngsten nach altersgerechten Freizeit- und Betätigungsmöglichkeiten, von den vielen anderen Herausforderungen und Aufgaben einmal abgesehen.

Nun müssen die Dinge angegangen werden. Am allermeisten gilt mein Dank für das Vertrauen allerdings Ihnen - den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Schönheide!

Dieser Auftrag geht an alle: Schönheide kann nur erfolgreich werden, wenn der Großteil oder bestenfalls - alle - ihren Teil leisten und jeder durch sachliche Kompromissbereitschaft und rationale Bewertung der Sachlage "Teil einer Lösung" wird, ohne die Bewertungen und Meinungen anderer von vornherein abzutun. Gemeinschaft bedeutet, dass sich die Starken um die Schwachen kümmern, das Eigeninitiativen immer zu fördern sind und die Verantwortungsübernahme durch einige Bürger anzuerkennen ist.

Denn wir müssen im Sinne aller denken: durch die Wählerstimmen, die 16 Gemeinderäte vor Jahren ins Amt gebracht haben, wurde nun ein einziger weiterer Rat bestimmt: der Bürgermeister. Dieses Amt ist nun besetzt und legitimiert, als Konsens - partei- und interessenübergreifend - etwas Gutes zu schaffen und das gemeinsam Verbindende zu fördern: den Erfolg der gesamten Gemeinde!

Diese Bewährungsprobe ist ein Auftrag der Bürger an alle Mandatsträger von Schönheide: streitet fair und ausschliesslich in der Sache! - einigt euch! - denkt nach vorn! - vergesst weder die älteren noch die jungen Leute! - persönliche Konflikte sind beizulegen!

Die Gemeinderatswahlen in 2 Jahren werden die "Zeugnisausgabe" über Erfolg und Misserfolg dieser gemeinschaftlichen Aufgabe.

Es kann gelingen. Es gilt einen Rückstand aufzuholen. Dazu müssen wir gemeinsam die Dinge von "ihrem Ende, dem Ergebnis" her denken:

Was soll erreicht werden? Wie kann dies geschafft werden? Welche Hindernisse gilt es zu überwinden? Wie sieht eine konkrete Planung dazu aus? Wer ist verantwortlich?

Die Beantwortung dieser Fragen wird nun schrittweise, konsequent und planvoll angegangen.

Die Gemeinde braucht jetzt dringend:

1. Kleine Erfolge, gemeinsame Entschlüsse
2. über ebendiese eine gute und objektive Presse nach außen, die den weiteren Zusammenhalt (wie auf dem Hoffest erlebbar gemacht wurde!) stärkt
3. die Einsicht darüber, dass diese kleinen Erfolge auf der Zeitachse den Glauben an weitere Erfolge stärken
4. kontinuierlich weitere Erfolge generieren...

Ich bitte alle Gemeinderäte um ein objektives, neutrales und professionelles Verhältnis dem Amt und meiner Person gegenüber. Für die Einarbeitung in die vielen Vorhaben vertraue ich auf Ihre Erfahrungen und Expertise, mit der Sie im Sinne der Gemeinde nicht sparen müssen. Ich verspreche dies ebenfalls.

Die Verwaltung der Gemeinde bekommt nun einen Leiter, der fest davon überzeugt ist, dass interne Herausforderungen auch intern bewältigt werden können, dass die Bürger ernste aber auch kleine Anliegen professionell, schnell und teamorientiert - und mit einem hilfsbereiten und freundlichen Servicegedanken - zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bewältigt werden können.

Auf eine gute Zusammenarbeit! Für ein neues Miteinander! Für Schönheide!

Ihr Thomas Lang

Bürgermeister (in spe) der Gemeinde Schönheide

Impressum und Disclaimer

Hinweis gemäß Online-Streitbeilegungs-Verordnung

Nach geltendem Recht sind wir verpflichtet, Verbraucher auf die Existenz der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform hinzuweisen, die für die Beilegung von Streitigkeiten genutzt werden kann, ohne dass ein Gericht eingeschaltet werden muss. Für die Einrichtung der Plattform ist die Europäische Kommission zuständig. Die Europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform ist hier zu finden: http://ec.europa.eu/odr. Unsere E-Mail lautet: Kontaktformular

Wir weisen aber darauf hin, dass wir nicht bereit sind, uns am Streitbeilegungsverfahren im Rahmen der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform zu beteiligen. Nutzen Sie zur Kontaktaufnahme bitte unsere obige E-Mail und Telefonnummer.

Disclaimer – rechtliche Hinweise

§ 1 Warnhinweis zu Inhalten
Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Allein durch den Aufruf der kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande, insoweit fehlt es am Rechtsbindungswillen des Anbieters.

§ 2 Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

§ 3 Urheber- und Leistungsschutzrechte
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

§ 4 Besondere Nutzungsbedingungen
Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Paragraphen abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

Impressum

Thomas Lang
Dr.-Otto-Nuschke-Str. 34
08321 Zschorlau

Telefon: 03771/3134568
E-Mail: Kontaktformular

 

Quelle: Impressum Muster von JuraForum.de

Privat und auf Reisen

 

Nachfolgend ein paar Eindrücke vom "Privatmann" Thomas Lang

Die Bildrechte liegen bei mir. Ausnahmen sind gekennzeichnet.


Kenia, karitativ unterwegs

Unter https://zschorlau.help/  können Sie sich gerne näher informieren!

Logo/Foto: (C) by zschorlau.help!


Halftrail, 35 km, Rabenberg, 2021

Die Füße zwicken...aber immer weiter! Der Trail auf dem Rabenberg ist gut organisiert und ich werde auch dieses Jahr wieder teilnehmen!


Pyratal-Lauf

Im strömenden Regen, die Kids waren auch mit dabei!


Wanderung um die Talsperre

Ich liebe das Erzgebirge! Wanderungen machen in jeder Jahreszeit Spaß!


Klettersteig Erlabrunn

Eine Herausforderung auch für die Kinder, aber mit Kraft, Ausdauer und Technik macht der Klettersteig große Freude! Gibt es soetwas in Schönheide? ....


Unterwegs in den USA

Die Reisen in die Staaten sind immer kurzweilig! Jeden Tag viele Meilen im "Wilden Westen"...

Vita

  Thomas Lang - geb. 1976 in Schlema

 

Schulbildung: 1992 Realschulabschluß, Schlema
Berufsabschluss: 1994 kaufm. Assistent für Buchhaltung und Datenverarbeitung, Aue
Familienstand: verheiratet seit 2004
wohnhaft: seit 2002 in Zschorlau
Kinder: 2 Töchter, (18 u. 12)
derz. Tätigkeit: seit 2018 im Stab der Panzergrenadierbrigade 37, Frankenberg
   
 Abschlüsse:  2007 Geprüfter Verkehrsfachwirt (IHK)
   2009 Geprüfter Betriebswirt (IHK)
   

 
Zivile berufliche Entwicklung

  • 1994-1995 kaufm. Angestellter in Stützengrün
  • seit 2007 Geschäftsführer eines Verkehrsdienstleistungsbetriebes, Selbständigkeit
  • 2014-2018 weitere Tätigkeiten im Logistiksektor

Militärische Laufbahn 1995-2022

  • 1995 Eintritt in die Streitkräfte
  • 1997-2007 Offizierlaufbahn
  • 2007-2018 Reservedienstzeit
  • 2018 Wiedereinstellung als Stabsoffizier
  • Dienstorte u.a. SCHNEEBERG, MELLRICHSTADT, OBERVIECHTACH, MARIENBERG, FRANKENBERG

Auslandseinsatz

  • LITAUEN 2019/2020 als Chef des Stabes des multinat. Verbandes der enhanced Forward Presence in LITAUEN

Ehrenamt

  • Hauptschöffe am AG Aue (Schöffengericht) 2009-2017
  • Prüfungsausschuss IHK Zwickau 2011-2020

Hobbies

  • Breitensport Laufen, Schwimmen, Radfahren, Leichtathletik
  • Literatur, Fotografie, Heimat- und Familiengeschichte

Fotogalerie aus dem beruflicher Alltag

Fotogalerie Privat und auf Reisen